Louise erzählt

Stimmen Sie zu, dass Kunst verbindet? Ob jung oder alt, ob Künstler oder Barkeeper, ob Amateur oder Wertschöpfungssucher ... ist das nicht wirklich wichtig. Kunst kann jeden ansprechen!

Im Rahmen der Ausstellung Louise/Edith, die derzeit im Yper-Museum zu sehen ist, haben wir einen Spaziergang durch ErfgoedApp gemacht. Wir haben sofort eine Verbindung hergestellt. Wie wäre es, wenn wir die Geschichte an einigen Orten in der Stadt zum Leben erwecken würden? Nicht so sehr aus der Geschichte, sondern aus einem Gemälde, das etwas über einen historischen Ort aussagen könnte. Und wie wäre es, wenn wir die Künstlerin Louise De Hem selbst erzählen ließen, während wir mit ihr ausgehen ... in der Zeit?

Natürlich haben wir diese Aufgabe nicht allein bewältigt. Die technische Abteilung hat die Gemälde zu echten Hinguckern gemacht, während die Grafikabteilung dafür gesorgt hat, dass der Stil unseres Spaziergangs gut zum Stil der Ausstellung passt. Und was wäre, wenn wir uns auf die Suche nach einer warmen Stimme machen würden, die von den Mitarbeitern der Kulturabteilung professionell konserviert werden könnte? Dann wären wir doch dabei, oder? Warten Sie ... Denn zuerst mussten wir natürlich noch alle Puzzleteile auf ErfgoedApp zusammenfügen.

Das Ergebnis ist ein einzigartiger Spaziergang direkt durch das historische Ypern, vorbei an den grünen Festungsanlagen und an Häusern, die an den Vorkriegscharakter der Stadt erinnern. An neun Standorten spricht Louise De Hem zu Ihnen. Sie skizziert die Stadt, wie sie im späten 19. und frühen 20. Du betrittst mit ihr die Kirche und hörst, wie die Reiter auf dem Vorplatz marschieren. Sie werfen einen Blick in ihr Malatelier und lernen die Tricks des Handwerks kennen: Pastellkreide oder nicht Pastellkreide?

Die Kunstinstallationen enthalten ein spielerisches Element, und auch die ErfgoedApp erzählt auf ihre typisch spielerische Art von Vergangenheit und Gegenwart: hier kratzen, dort blättern. Außerdem ist der Hörspaziergang mehr als nur eine Aneinanderreihung von einzelnen Erzählungen und zufällig ausgewählten Bildern. Jeder Standort wurde vom Yper Museum gründlich untersucht und ausgewählt. Der historische Rahmen jeder Geschichte ist richtig.

Also ... Worauf warten Sie noch? Ziehen Sie Ihre Wanderschuhe an, die Sonne lockt. Louise wird mit dir spazieren gehen. Und vergessen Sie nicht die wunderbare Ausstellung LOUISE/EDITH. An den Händen getragen im Yper Museum!