Erste Ausstellung in flämischer Gebärdensprache mit dem ErfgoedApp

Erste Ausstellung in flämischer Gebärdensprache mit dem ErfgoedApp

Deaf Flanders, Erfgoedhuis Zusters van Liefde und FARO eröffnen die Ausstellung'About Sisters and Deaf Girls' in der ersten Gehörlosenschule in Flandern. Die geführte Tour mit dem ErfgoedApp ist in Flämischer Gebärdensprache (VGT) und in Niederländisch verfügbar. Die Ausstellung kann in den kommenden Monaten nach Vereinbarung im Erfgoedhuis | Sisters of Charity JM in Gent besucht werden. Die Initiative wurde anlässlich des Welttages der Gehörlosen und der Internationalen Woche der Gehörlosen gestartet.

Über Schwestern und gehörlose Mädchen

Joseph Petrus Triest verbrachte den größten Teil seines Lebens an dem Ort, an dem heute die Schwestern der Nächstenliebe leben. Hier wurde 1820 die erste Schule für Gehörlose in Flandern von den Schwestern der Nächstenliebe von Jesus und Maria gegründet. Einige Jahre zuvor hatten sich diese Ordensfrauen im Terhagen-Kloster in der Molenaarstraat in Gent niedergelassen. Um der Schule einen guten Start zu ermöglichen, reiste die junge Anwärterin Schwester Theresia Verhulst eigens nach Paris, um im Institut National pour Sourds-Muets bei dem Priester Abbé de l'Epée die Gebärdensprachmethode zu erlernen . Nach ihrer Rückkehr wurde sie die erste Direktorin der Schule bis zu ihrem Tod im Jahr 1854. Bei einem Rundgang mit ErfgoedApp erhalten Sie auf Ihrem Smartphone oder Tablet Informationen in flämischer Gebärdensprache (VGT) und Niederländisch sowie viele zusätzliche Informationen wie Fotos und Videos zu den ausgestellten Objekten.

Engagieren Sie sich für die Gebärdensprache

Deaf Flanders und FARO hoffen, dass diesem ersten Beispiel bald weitere folgen werden. Mit ErfgoedApp verfügen Museen und Kulturerbe-Organisationen über die Technologie, um Informationen für eine breite Zielgruppe zugänglich zu machen. Wir erwarten daher, dass viele Museen und Kulturerbe-Organisationen dieses erste Beispiel nutzen werden, um selbst eine Führung in flämischer Gebärdensprache (VGT) anzubieten.